Ein Stapel Referenzen

Datenbanken Lösungen

Fast alle IT-Pro­jek­te be­nö­ti­gen als grund­le­gen­de Kom­po­nen­te eine oder meh­re­re Da­ten­ban­ken. theCode wählt das pas­sen­de Da­ten­bank­sys­tem für Ihre An­wen­dung aus, er­stellt ein op­ti­mier­tes Da­ten­mo­dell und pro­gram­miert die not­wen­di­gen Schnitt­stel­len. Dar­über hin­aus schaf­fen wir ein u­ser­freund­li­ches In­ter­face zur Pfle­ge der Da­ten­sät­ze über das In­tra- oder In­ter­net. Zur Dar­stel­lung der Da­ten im Web set­zen wir ein an­spre­chen­des De­sign nach Ih­ren Vor­ga­ben um.

10/2013

Druckfähiger PDF-Export für HELIOS Seminardatenbank

Helios Seminar PDF Export

Die Se­mi­nar­da­ten­bank der HE­LI­OS Kli­ni­ken GmbH wur­de von theCode um eine Ex­port­funk­ti­on zur Er­stel­lung druck­fä­hi­ger PDF-Da­tei­en er­wei­tert. Mit der neu­en Funk­ti­on kön­nen in­di­vi­du­el­le Fort­bil­dungs­plä­ne für je­den der 74 Kli­nik­stand­orte di­rekt vom Ser­ver ge­ne­riert und zum Druck an die Dru­cke­rei wei­ter­ge­lei­tet wer­den

Auftraggeber: HELIOS Kliniken GmbH
12/2012

BuchPlus

BuchPlus

Für das Pro­jekt Buch­Plus des ös­ter­rei­chi­schen Ver­lags Le­xis­Ne­xis ent­wi­ckel­te theCode den Ad­mi­nis­tra­ti­ons­be­reich und die Da­ten­bank-Schnitt­stel­le zum A­b­ruf di­gi­ta­ler ju­ris­ti­scher Bü­cher und Kom­men­ta­re. Buch­Plus ver­bin­det die Vor­tei­le ge­druck­ter Bü­cher mit den Stär­ken ei­ner Da­ten­bank.

BuchPlus im Internet
12/2012

Projektdatenbank für Wissensportal der Helios-Kliniken

Helios Projektdatenbank

theCode ent­wi­ckel­te für die HE­LI­OS Kli­ni­ken GmbH eine Da­ten­bank mit Web-O­ber­flä­che zur Ver­wal­tung und Steue­rung in­ter­ner Pro­jek­te. Die HE­LI­OS-Pro­jekt­da­ten­bank bil­det den ge­sam­ten Work­flow vom Pro­jekt­start, über Frei­ga­be- und Er­in­ne­rungs­pro­zes­se bis zum Pro­jekt­ab­schluss ab.

Helios Projektdatenbank
Auftraggeber: Helios-Kliniken GmbH
10/2011

Info-Terminal im Filmmuseum Potsdam

Die na­he­zu kom­plet­te Be­stands­da­ten­bank des Film­mu­se­ums Pots­dam – mit über zwan­zig­tau­send Film- und fünf­zig­tau­send Per­so­nen­da­ten­sät­zen – ist für Aus­stel­lungs­be­su­cher über ein Info-Ter­mi­nal mit Touch-S­creen im Aus­stel­lungs­raum ver­füg­bar. Die Da­ten­bank ver­wal­tet eine kom­plet­te Chro­nik seit 1911 und be­steht aus Text- und Bild­ma­te­ri­al. Die Da­ten sind per Voll­text­su­che oder über Ka­te­go­ri­en leicht auf­find­bar. Quer­ver­wei­se zwi­schen den Ent­ste­hungs­jah­ren von Fil­men und ge­schicht­li­chen Da­ten aus Ba­bels­berg, Deutsch­land und der Welt sor­gen für eine aus­stel­lungs­be­zo­ge­ne Ver­net­zung. Der A­b­ruf, die Ver­wal­tung und die Er­wei­te­rung der Da­ten er­folgt über ein kom­for­ta­bles Web-In­ter­face. theCode un­ter­stützt das Film­mu­se­um Pots­dam seit 2004.

Auftraggeber: Filmmuseum Potsdam
02/2010

queersome Event Community

Un­ter der Lei­tung von theCode als Be­ra­ter und tech­ni­scher Dienst­leis­ter wur­de die E­vent Com­mu­ni­ty queer­so­me ent­wi­ckelt. Die On­li­ne Platt­form in­for­miert über les­bisch-schwu­le E­vents und Lo­ca­ti­ons welt­weit und zeigt alle Ein­trä­ge auf ei­ner G­oo­gle Maps Kar­te an. Die Ver­wal­tung der Geo-Da­ten und op­ti­ma­le Dar­stel­lung auf der Kar­te wur­den mit der Post­GIS Geo­da­ten­bank von Post­greS­QL um­ge­setzt. Die An­ge­bo­te wer­den von An­bie­tern und Platt­form-Be­su­chern vor­ge­schla­gen und re­dak­tio­nell be­treut.

Auftraggeber: queersome UG
05/2008

Film Commission Hessen

Die Film Com­mis­si­on Hes­sen ver­öf­fent­licht auf Ba­sis der Tech­no­lo­gie von theCode über ihre We­b­si­te eine um­fang­rei­che Da­ten­bank mit Dre­hor­ten und Adres­sen. theCode lie­fert dazu das Con­tent Ma­na­ge­ment Sys­tem, die Da­ten­bank und die ent­spre­chen­den Schnitt­stel­len zur Dar­stel­lung und Pfle­ge der Da­ten­sät­ze.

04/2007

Serviceseiten der Berlin Brandenburg Film Commission

Die Ber­lin Bran­den­burg Film Com­mis­si­on BBFC ist Ser­vice- und Dienst­leis­ter für na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Film­schaf­fen­de. Die In­ter­net­prä­senz des BBFC ba­siert auf der Con­tent Ma­na­ge­ment Tech­no­lo­gie von theCode und bein­hal­tet um­fang­rei­che Web Da­ten­ban­ken mit Adres­sen und Mo­ti­ven.

bbfc.de
09/2004

Automatische Konfiguration von Business-Telefonanlagen

DeTeWe AG

theCode Soft­wa­re kon­fi­gu­riert voll­au­to­ma­tisch Te­le­fon­an­la­gen aus über 200 ver­schie­de­nen Bau­tei­len. Die von der De­Te­We Ber­lin und der theCode AG ge­mein­schaft­lich ent­wi­ckel­te Soft­wa­re zur An­la­gen­kon­fi­gu­ra­ti­on auf Ba­sis der Cons­traint Sol­ver Tech­no­lo­gie er­mög­licht e­nor­me Kos­ten- und Zei­ter­spar­nis. Die Soft­wa­re er­mög­licht es an­hand der Kun­den­an­for­de­run­gen bis zu 250 ver­schie­de­ne Bau­tei­le für Te­le­fon­an­la­gen au­to­ma­tisch auf­ein­an­der ab­zu­stim­men und die dar­aus re­sul­tie­ren­den preis­güns­tigs­ten Kon­fi­gu­ra­tio­nen zu er­mit­teln. Die­ser Ser­vice kann von Ver­käu­fern, Re­sel­lern und Kun­den der De­Te­We brow­ser­ge­stützt über einen In­ter­net-Zu­gang ge­nutzt wer­den. Eine lo­ka­le Soft­war­ein­stal­la­ti­on ist nicht not­wen­dig.

02/2004

Infosystem: Neunzig Jahre Babelsberger Filmgeschichte

theCode hat für das Film­mu­se­um Pots­dam ein Ki­osk-In­for­ma­ti­ons­sys­tem zur Dau­er­aus­stel­lung "Ba­bels­berg - Ge­sich­ter ei­ner Film­stadt" auf Ba­sis sei­nes Con­tent Ma­na­ge­ment Sys­tems THECMS ent­wi­ckelt. An vier Ki­o­skter­mi­nals mit Touch-S­creen kön­nen Mu­se­ums­be­su­cher die Ga­le­rie mit Bil­dern und Bio­gra­fi­en der po­pu­lärs­ten Stars und Re­gis­seu­re, Film­aus­schnit­te oder ak­tu­el­le In­for­ma­tio­nen zu den lau­fen­den Pro­duk­tio­nen der Ba­bels­ber­ger Stu­di­os a­b­ru­fen kön­nen. Mu­se­ums­mit­ar­bei­ter kön­nen die Da­ten über ein Web-In­ter­face in das Sys­tem ein­pfle­gen und so die In­for­ma­tio­nen für die Be­su­cher der Aus­stel­lung täg­lich ak­tua­li­sie­ren und er­wei­tern

Auftraggeber: Filmmuseum Potsdam